Büroservice Berthold

Paperblock-Schreibunterlage?

Für das Gefühl eines vollen Schreibtischs sorgen auch die vielen Notizzettel, die rund um den Bildschirm und an anderen vertikalen Flächen kleben oder auf dem Schreibtisch liegen. Hier gilt das gleiche Prinzip wie für alle anderen Utensilien: Das Zettelproblem bekommen Sie nur dann dauerhaft aus der Welt, wenn Sie bessere Orte für die Informationen schaffen.

Beispielsweise:
  • Notieren Sie alles an einem einzigen Ort: in einem „Super-Notizbuch“.
  • Notieren Sie Aufgaben (die Sie nicht sofort erledigen können) in Ihrem Zeitplansystem bzw. auf Ihrer To-do-Liste. Für andere Notizen (Telefonnummern, die Sie nur ein einziges Mal brauchen werden, die Urlaubsdaten eines freien Mitarbeiters, ein Internet-Adressen-Tipp etc.) schaffen Sie sich ein Notizbuch an, oder reservieren Sie eine Abteilung in Ihrem Zeitplansystem.
  • Eine fatale Kombination aus Platzfresser und Riesen-Notizzettel ist die Papierblock-Schreibunterlage. Natürlich schreibt man alle Notizen und Telefonnummern auf diesen Block, und wenn sie dann benötigt werden, muss man alles hin- und herräumen, was auf dem Block liegt – und darauf hoffen, dass man das Blatt noch nicht gewechselt hat. Es gibt Menschen, die ohne diese Blöcke nicht arbeiten können: Die sollten wenigstens die alten Blätter auf DIN A4 falten und archivieren.