Büroservice Berthold

Beispiele für persönliche Aufbewahrungsfristen

Nicht nur im Büro, auch zu Hause sollten Sie regelmäßig Ihre Unterlagen ausmisten. Ein entscheidender Hemmschuh beim Wegwerfen sind fehlende Kriterien.

Machen Sie Ihre eigenen Gesetze, und legen Sie persönliche Aufbewahrungsfristen fest. Beispiele finden Sie hier:
 

Fachzeitschriften/Fachinformationen

Wann wegwerfen?
  • Dauerhafter Informationswert: langfristig sammeln.
  • Befristeter Informationswert: 6 Monate bis 2 Jahre chronologisch liegend oder stehend sammeln. Dann nach dem Komposthaufenprinzip bei jedem Erscheinen einer neuen Ausgabe die älteste wegwerfen. Damit halten Sie Ihren Raumbedarf konstant und haben trotzdem das Wichtigste zur Hand.
 

Tageszeitung

Wann wegwerfen?
  • Bei Erscheinen der neuen Ausgabe.
 

Publikumszeitschriften

Wann wegwerfen?
  • Wenn ausgelesen, sonst spätestens im Erscheinungsintervall
    (Woche, 14-tägig, Monat).
 

Kataloge

Wann wegwerfen?
  • 6 bis 12 Monate oder sofort bei Eintreffen eines Nachfolgekatalogs.
 

Landkarten, Autokarten, Hotelführer

Wann wegwerfen?
  • Sobald neue gekauft.
  • Älter als 3 Jahre, wenn feststeht, dass Sie die betreffenden Regionen in den nächsten 2 Jahren nicht besuchen werden – spätestens aber nach 5 Jahren.
 

Computerhandbücher

Wann wegwerfen?
  • Vom Hersteller mitgeliefert: sofort nachdem neuere Versionen von Hard- oder Software installiert sind.
  • Zusätzlich gekauft für Softwareanwendungen: spätestens wenn die übernächste Software-Version installiert wurde.