Tabellen gekonnt für den Ausdruck vorbereiten

Beim Drucken einer Excel-Tabelle ist häufig etwas Vorarbeit gefragt, damit Sie ein ordentliches Ergebnis erhalten. In der Regel arbeiten Sie in Excel in der Normalansicht.
Wollen Sie sehen, wie Excel Ihr Tabellenblatt druckt, wechseln Sie zunächst in die Seitenansicht. Klicken Sie dazu in der Statuszeile unterhalb des Tabellenblattes auf das Icon »Seitenlayout« in der rechten Ecke. Zeigt sich dann, dass sich der Ausdruck über mehrere Seiten erstreckt oder sogar Grafiken zerteilt, wechseln Sie auf die Registerkarte »Seitenlayout «. Dort ist in der Gruppe »An Format anpassen« für Breite und Höhe der Seite standardmäßig »Automatisch« eingetragen. Wollen Sie eine Tabelle auf einer Seite drucken, wählen Sie unter Breite und Höhe »1 Seite«. Excel skaliert nun Ihre Tabellen und Grafiken so, dass sie auf eine Seite passen.

Eventuell ist es sinnvoll, vom Hoch- zum Querformat zu wechseln. Öffnen Sie dazu das Dialogfenster in der Gruppe, in dem Sie auf den kleinen Pfeil in der rechten unteren Ecke der Gruppe klicken. Falls Ihr Excel-Sheet zu groß für eine Seite ist, passen Sie Ihre Angaben an. Im Dialogfenster »Seite einrichten « können Sie zwischen Hoch- und Querformat wechseln und auch andere Abmessungen festlegen. Außerdem können Sie in diesem Fenster mit einem Klick auf »Seitenansicht« das Ergebnis Ihrer Einstellungen überprüfen. Sind Sie zufrieden, können Sie mit »Drucken« die Ausgabe starten, nachdem Sie Ihre Änderungen mit »OK« bestätigt haben.

Wenn Sie nicht das gesamte Tabellenblatt ausdrucken wollen, sondern nur einen Teilbereich, markieren Sie zunächst in der Normalansicht den Ausschnitt, den Sie haben wollen. Anschließend öffnen Sie auf der Registerkarte »Seitenlayout« das Dropdown-Menü unter »Druckbereich « mit einem Klick auf das kleine Dreieck und rufen den Befehl »Druckbereich festlegen« auf. In der Druckvorschau unter »Datei | Drucken« sehen Sie nun, dass Excel nur noch den markierten Ausschnitt der Tabelle ausgeben wird.