Büroservice Berthold

Wenn-Dann-Prüfen

Lassen Sie doch die Tabellenkalkulation für Sie entscheiden: Ist ein bestimmter Wert erreicht oder überschritten, macht Excel dies, ansonsten was anderes.

Dies erreichen Sie mit der "Wenn-Dann-Funktion", die stets aus drei gleichen Teilen nach dem Muster "=Wenn(Prüfung;Dann;Ansonsten)" aufgebaut ist. Im ersten Teil nach der Klammer wird überprüft - bespielsweise ob der Inhalt in Feld C4 größer als 5 ist. Neben der Überprüfung eines Wertes können Sie in den Prüfbereich auch einen Text schreiben, etwa "Umsatz". Der Text muss dabei jedoch in Anführungszeichen gesetzt werden.

Im zweiten Teil der Formel folgt die Aktion, wenn das Ergebnis der Prüfung wahr ist, also positiv ausfällt. Im dritten Teil steht die auszuführende Aktion für den Fall, dass die Prüfung fehl schlägt.

Ein Bespiel:

"=WENN(C7-D7-E7>0;C7-D7-E7;C7-D7-E7+1)"

Im ersten Teil wird geprüft, ob das Ergebnis aus C7-D7-E7 größer als Null ist. Ist das der Fall, berechnet Excel das Ergebnis aus C7-D7-E7. Sonst addiert Excel zur gleichen Summe noch eine 1.

Beachten Sie, dass Texte sowohl im Prüffeld als auch in den beiden Aktionsfeldern immer in Anführungsstrichen ("Beispiel") gesetzt werden müssen.